images1

Bandscheibenrisse

Bone-Spur_04

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren:

Bandscheibenrisse

buildingdisc3

Eine gerissene Bandscheibe geschieht wenn der Anulus Fibrosus (die äußeren Fasern) Ihrer Bandscheibe verletzt wird und das weiche innere Gewebe des Gallertkerns aus seinem normalen Raum austritt. Wenn der Anulus Fibrosus in der Nähe des Wirbelkanals reißt, kann Teil des Gallertkern in den Wirbelkanal gelangen. Es gibt sehr wenig Raum um das Rückenmark, besonders im thorakalen Raum. Dadurch kann eine gerissene Bandscheibe im mittleren Rücken sehr schwerwiegend sein. In schlimmen Fällen kann der Druck auf das Rückenmark zur Paralyse unterhalb der Gürtellinie führen. Zum Glück sind gerissene Bandscheiben bei weitem nicht so häufig in der thorakalen Wirbelsäule wie im unteren Rücken oder der lumbalen Wirbelsäule.


Ursachen

Gerissene Bandscheiben können bei Kindern vorfallen, obwohl es selten ist. Eine echte Nucleus-Propulus-Prolapse geschieht am häufigsten bei jungen Erwachsenen und Erwachsenen im mittleren Alter. Bandscheibenrisse in der thorakalen Wirbelsäule treffen am häufigsten Menschen im Alter von 40 bis 60 Jahren. In älteren Menschen bedeuten die degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule, die mit dem Altern beinhaltet sind, dass ein echter Bandscheibenriss weniger wahrscheinlich wird.

Badscheiben können wegen zu heftigem Druck zu einem Zeitpunkt plötzlich reißen. Zum Beispiel kann von einer Leiter fallen und in einer sitzenden Position landen eine enorme Energie durch Ihre Wirbelsäule leiten. Wenn der Druck stark genug ist, kann ein Wirbel brechen oder eine Bandscheibe reißen. Das Vorwärtsbeugen bedeutet auch hohen Druck auf die Bandscheiben zwischen jedem Wirbel in Ihrer Wirbelsäule. Wenn Sie sich vorbeugen und versuchen, etwas zu schweres zu heben, kann der Druck einen Bandscheibenriss verursachen.

Bandscheiben können auch von einem kleinen Druck reißen, normalerweise weil der Anulus von wiederholten Verletzungen geschwächt wurde, die sich mit der Zeit addieren. Während der Anulus schwächer wird, kann irgendwann das Heben oder Biegen zu viel Druck auf die Bandscheibe verursachen. Die geschwächte Bandscheibe kann reißen wenn sie etwas tun, was Ihnen vor fünf Jahren keine Probleme verursacht hätte. Dies ist dank der Effekte, die die Alterung auf Ihre Wirbelsäule hat und die häufigste Ursache für einen Bandscheibenriss in der thorakalen Wirbelsäule.

Das Material, das von dem Nucleus Pulposus in den Wirbelsäulekanal gepresst wird, kann Druck auf die Nerven des Wirbelsäulenkanals verursachen. Es gibt auch manche Beweise dass das Nucleus Pulposus Material eine chemische Irritierung auf die Nervenwurzeln ausüben kann. Der Druck auf die Nervenwurzel und die chemische Irritierung können Probleme mit der Nervenwurzelfunktion verursachen. Die Kombination der beiden kann Schmerzen, Schwäche, und Taubheitsgefühl an der Körperstelle, zu der die angegriffenen Nerven Sensation weiterleiten, verursachen.

Im thorakalen Raum kann der Druck auch das Rückenmark beeinträchtigen. Dies wird dem Fakt, dass es wenig freien Raum im Wirbelkanal der thorakalen Wirbelsäule gibt, zugeschrieben. Zu viel Druck auf dem Rückenmark kann zur Paralyse von der Gürtellinie abwärts führen.


Symptome

building000

Das erste Anzeichen eines Bandscheibenrisses ist normalerweise Schmerz. Der Schmerz wird am häufigsten im Rücken, direkt über der betroffenen Bandscheibe verspürt. Die Schmerzen können auch zur Vorderseite des Körpers ausstrahlen. Druck oder Irritierung der Nerven kann auch Symptome verursachen. Je nachdem welche Nerven betroffen wurden, kann der Bandscheibenriss auch Schmerzen verursachen, die sich so anfühlen als ob sie von einer anderen Körperstelle, wie zum Beispiel Herz, Unterleib, oder Nieren, stammen.

Bandscheibenrisse drücken manchmal gegen das Rückenmark. Wenn dies geschieht können die Symptome folgendes beinhalten:

Bandscheibenriss in der thorakalen Wirbelsäule:

  • Muskelschwäche, Taubheitsgefühl, oder Kribbeln in einem oder beiden Beinen
  • Zunahme an Reflexen in einem oder beiden Beinen, die Spastik verursachen
  • Veränderungen in Blasen oder Darmfunktion
  • Paralyse von der Taille abwärts

Bandscheibenriss in der zervikalen Wirbelsäule:

  • Schmerzen bei Nackenbewegung
  • Tiefe Schmerzen in der Nähe von oder über Ihrem Schulterblatt
  • Ausstrahlende Schmerzen im Oberarm, Vorderarm, und womöglich in den Fingern

Die Schmerzen von einem Bandscheibenriss können langsam beginnen und sich im Laufe der Zeit oder durch bestimmte Aktivitäten verschlimmern.