images1

Beinschmerzen

Bone-Spur_04

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren:

Beinschmerzen

leg-pain_03

Beinschmerzen sind ein sehr umfangreiches Thema mit vielen möglichen Ursachen. In diesem Abschnitt werden wir nur auf ein paar Dinge kommen, die man bei Beinschmerzen betrachten sollte; wie immer sollten Sie für eine angemessene Beurteilung mit Ihrem Arzt sprechen.

Beinschmerzen können sehr häufig vortreten, die Ursachen durchziehen Muskelbelastung bis Gelenkentzündungen. Die Beine können zu Schmerzen geneigt sein da sie, in Kombination mit Hüften, Knien, Knöcheln, und Beinen, das ganze Körpergewicht bewegen und unterstützen.

Bewegung und wiederholter Stress und Belastung, falsch durchgeführte Aktivitäten, oder schweres Heben können Belastung der Beine verursachen. Dazu können viele Zustände im Torso des Körpers Symptome produzieren, die in die Gliedmaßen ausstrahlen.
Beinkrämpfe, eine der häufigeren Beinschmerzbeschwerden, können nach dem Sport auftauchen oder können von Ungleichgewicht der Körperchemikalien stammen. Kreislaufstörungen wie blockierte Arterien und Blutgerinnsel sind noch eine Ursache von Beinschmerzen.

Wenn Sie mit einer gerissenen oder vorgewölbten Bandscheibe diagnostiziert wurden, degenerativen Bandscheibenerkrankung, oder Wirbelsäulenstenose, dann können Ihre Beinschmerzen von Nervenkompression oder Entzündung stammen, was dann in Radikulopathie resultiert, die im unteren Rücken beginnt und häufig Beinschmerzen verursacht. Wenn dies Ihr Fall ist, haben viele Erleichterung mit Wirbelsäulendekomprimierungstherapie gefunden. Obwohl diese Behandlung nicht für alle angebracht ist, haben die dafür passenden Patienten sehr hohe Erfolgsraten beim Heilen ihrer Bandscheibenverletzungen und Mildern ihrer Beinschmerzen. Wirbelsäulenstenose, was eine Kompression der Wirbelsäulennerven verursachen kann, kann auch als Beinschmerzen in Erscheinung treten. Beinschmerzen können auch von Neuropathien stammen, zum Beispiel von Diabetes oder chronischem Alkoholismus.

Eine körperliche Untersuchung von Ihrem Arzt ist der erste Schritt zum Diagnostizieren der Ursache Ihrer Beinschmerzen. Der Arzt würde mehrere Tests durchführen um die mögliche Ursache der Schmerzen festzustellen. Diese Tests können orthopädische oder chiropraktische Tests beinhalten, Röntgenaufnahmen, andere Bildgebungen des unteren Rückens, Nervenleitungenuntersuchungen, Laboruntersuchungen Ihres Blutes, Doppler Ultraschall um die Durchblutung zu testen, oder eine besondere Blutdruckmessung in den Beinen.

Linderung der Beinschmerzen beinhaltet die Behandlung der Ursache. Wenn die Ursache Ihrer Beinschmerzen von der Lendenwirbelsäule stammt und Sie gerissene Bandscheiben, vorwölbende Bandscheiben, Ischias, oder degenerative Bandscheibenerkrankung haben, dann ist es möglich, dass Sie von nicht-chirurgischen Wirbelsäulendekompressionstherapie erheblich profitieren würden.

Zusätzliche Handhabungen können Lebensstilveränderungen um die zirkulatorische oder Nervengesundheit zu verbessern beinhalten, Medikamente, und/oder Physiotherapie. Lebensstilveränderungen wie zum Beispiel ein gesundes Gewicht erhalten, regelmäßige Bewegung einzuführen, sowohl das Aufgeben von Rauchen, können den Ausbruch von schmerzhaften Beinproblemen verhindern.