images1

Articles

Main Content

Reizklima und spinale Operation sind meist wirkungslos bei der Behandlung von Skoliose; die wahre Hoffnung liegt woanders

Die jüngsten Statistiken zeigen, dass die Vereinigten Staaten weltweit die höchste Zahl der Todesfälle durch Skoliose (245 haben), gefolgt von Spanien und Deutschland (beide mit 44 Todesfälle). Durch Einsetzen der aktuellen Bevölkerungszahlen jedes Landes in die Gleichung ergibt sich, dass Deutschland den höchsten Anteil der Todesfälle durch Skoliose in der Welt hat, gefolgt von Spanien und den Vereinigten Staaten.

Der Grund ist, dass die Skoliose weit mehr ist, als eine unansehnliche “C” oder “S” Kurve entlang der Wirbelsäule zu haben oder quälenden Rückenschmerzen zu erleben. In schweren Skoliosefällen können ernste gesundheitliche Komplikationen an Lunge und Herz oder neurologische Schäden auftreten, die die Lebenserwartung bei den Kranken verkürzen können.

Schauen wir uns die konventionellen orthopädischen Behandlungen für Skoliose an: Die Skoliose-Patienten haben derzeit, je nach Grad ihrer Verkrümmung, drei Optionen: Korsettierung, wenn der Cobb-Winkel bereits 25 Grad erreicht hat, oder Wirbelsäulenoperation, wenn er bereits 60 Grad erreicht hat. Kein Eingriff, wenn die Krümmung nur 5 bis 10 Grad ist – die Abwarten-und-Zuschauen-Periode während der Überwachung der Wirbelsäule mit Röntgenstrahlen. Leider bewirkte die übermäßige Röntgenbestrahlung, die an Skoliosepatienten vorgenommen wird, im Ergebnis höhere Brustkrebsraten bei Frauen. Alternative Möglichkeiten zur Überwachung und Messung der Skoliose sollten daher geprüft werden.

Es stellt sich die wichtige Frage, warum die Ärzte vor der Behandlung der Verkrümmung warten, wenn sie während der Beobachtungsperiode so viel tun könnten, um zu verhindern, dass der Zustand sich verschlechtert. Eine frühe Behandlung wird der “Notwendigkeit” für Korsettierung und Operation vorbeugen. Wenn Ihr Arzt Ihnen sagt, wir warten ab und sehen, ob Ihre Verkrümmung fortschreitet oder nicht, ist das genau so beunruhigend, als würde Ihr Gynäkologe Ihnen sagen, in ein paar Jahren werden wir sehen, ob dieser Knoten in Ihrer Brust bösartig werden wird oder nicht.

spinal-scoliosis-surgeryEs sollte keine Rolle spielen, ob die Verkrümmung unter 25 Grad liegt. Es muss ebenfalls behandelt werden. Eine leichte Skoliose mit dem Wissen zu verharmlosen, das ihr Voranschreiten unausweichlich ist, eine vorsätzliche Handlung der medizinischen Vernachlässigung. In dieser Phase ist es am leichtesten, die Krümmung der Wirbelsäule zu stoppen. Es macht keinen Sinn zu warten, bis die Skoliose sich verschlechtert, wenn die Standard-Behandlung für mittelschwere bis schwere Skoliosen nicht nur eine riesige Verschwendung von Investitionen, Zeit und auch Kosten ist, sondern auch schwerwiegende gesundheitliche Risiken und die Unwirksamkeit dieser Korsettierung und Operation mit sich bringen.

Das Problem ist, dass Korsettierungen und Wirbelsäulenoperationen im besten Falle nur geringfügig wirksam sind, im schlimmsten Fall aber sind sie einfach nur bedauerliche Behandlungsmöglichkeiten. Im Wissen, dass die Skoliose nicht gut auf die beiden etablierten Optionen reagiert, sollte die medizinische Gemeinschaft das gesamte Abwarten-und-Zusehen-Konzept überdenken.

Spinale Korsetts sind eigentlich nur schlecht sitzende Panzer, die unabhängig vom Typ oder Modell des Patienten verwendet werden. Korsetts sind nicht nur unangenehm, sie können die Oberkörper Bewegung erheblich einschränken, was zu Muskelatrophie und Verlust der Flexibilität der Wirbelsäule führt. Träger eines Korsetts tragen leider auch ein Stigma mit sich, da es aufgrund seiner Form nicht wie die zahnmedizinischen Spangen als gesellschaftlich akzeptiert gilt. Deshalb leiden so viele Jugendliche, die Korsetts um ihren Rücken tragen, unter einem emotionalen Trauma – das sie und ihre Familien bewältigen müssen, mal ganz abgesehen von dem frustrierenden und enttäuschenden Ergebnis, die das Korsett am Ende für die Korrektur bringt.

Korsetts sollen Menschen mit mäßiger Verkrümmung von Wirbelsäulenoperationen abschrecken. Dies ist jedoch n

Nun betrachten wir die Operation. Es versteht sich von selbst, dass alle invasiven Verfahren grundsätzlich riskant sind und Komplikationen nicht auf die möglichen Nebenwirkungen der Anästhesie beschränkt sind. Die bestürzenden Tatsache ist, dass die exorbitanten Kosten für die Wirbelsäulenoperation keine Garantie sind für langfristige Erfolge. Es ist nicht risikolos. Ein falscher Schnitt entlang der empfindlichen Wirbelsäule, und der Patient kann gelähmt sein. Es können sogar noch ein paar Tage oder Wochen später neurologische Komplikationen durch verpfuschte Verfahren auftreten oder der Patient kann am Ende sogar sterben. Der Tod kann auch nach einer längeren Zeit eintreten, z. B. wenn sich 2 oder 3 Jahre nach der Operation Krebs entwickelt durch die Übertragung genetisch veränderter Proteine in die Wirbelsäule des Patienten, ein erforderliches Verfahren, damit bestimmte chirurgische Geräte arbeiten.icht der Fall, weil nur ein Drittel der 70.000 Wirbelsäulen-Operationen, die pro Jahr durchgeführt werden, eine schwere Skoliose betrifft. Dies bedeutet, dass zwei Drittel der Patienten, die einer Skoliose-Operation unterzogen wurden, nur an einer mäßigen Skoliose litten die durch Korsetts behandelt werden sollte, wenn sie wirklich effektiv sind.

Als verantwortliche Dienstleister im Gesundheitswesen sollten Ärzte ihre Patienten über die möglichen Folgen konventioneller Behandlungsmöglichkeiten informieren. Das Problem ist, dass den Patienten oft keine objektive und umfassende Orientierung über die Vor- und Nachteile der Korsettierung und Spinaloperation gegeben wird. Dies verhindert, dass sie eine rationelle und wirklich fundierte Entscheidung treffen können.

Skoliose-Patienten sollten beispielsweise umfassend über die möglichen und unvermeidlichen negativen Folgen einer moderaten bis schweren Skoliose aufgeklärt werden. Zum Beispiel haben sich bei weiblichen Patienten mit mäßiger Skoliose eine stark beeinträchtigte Mobilität und eine Begrenzung der physischen Kapazität gezeigt. Der Verkrümmung unter 25° sollte nie erlaubt werden fortzuschreiten. Düster wird es für diejenigen, die unter schwerer Skoliose leiden: Wirbelsäulen-Operationen, bei denen die Verwendung von Stäben die spinale Struktur vollständig zerfleischt, rechtfertigen weitere Operationen, wenn Probleme mit den implantierten Stäbchen auftreten, da die Wirbelsäule nicht mehr ohne die Stäbchen funktionieren kann. Ältere skoliotische Patienten, die eine Wirbelsäulenoperation durchgemacht haben, sind sehr anfällig für das gescheiterte Rücken-OP-Syndrom, einen irreversiblen Zustand, gekennzeichnet durch chronischen, geschwächten Rücken, Schmerzen in den Gliedmaßen und neurologische Schäden.

Alle dies könnte vermieden werden, wenn die Skoliose erkannt und im Anfangsstadium behandelt wird. Aber das vorherrschende medizinische System unterstützt die Ärzte nicht bei Präventionspraxis oder früher Behandlung, weil damit nicht viel Geld verdient wird. Es wären keine Operationen durchzuführen. Chirurgen verdienen ihren Lebensunterhalt damit, Menschen aufzuschneiden und nicht damit, für Korsetts oder chirurgische Implantate Bestechungsgelder oder Lizenzgebühren von Firmen zu erhalten. Orthopäden werden reich entweder durch Lizenzgebühren für die Erfindung neuer Geräte für Wirbelsäulenoperationen, die sehr teuer sind, aber trotzdem keine Sicherheit garantieren, oder durch Bestechungsgelder von Medizinfirmen, damit sie ihre patentierte Stäbe befürworten oder einsetzen. Deshalb drängen einige Ärzte zu den aggressiven Behandlungen, nach denen viele Patienten am Ende noch viel schlimmer dran sind, als sie es ursprünglich vor der Korsettierung oder Operation waren.

Was ebenfalls zu der sehr begrenzten Anzahl von Behandlungsmöglichkeiten für Skoliose beiträgt, ist die Unfähigkeit, biologische Unterschiede zwischen den Patienten zu verstehen. Ihnen wird eine standardisierte, generelle Behandlung verschrieben, ohne Rücksicht auf ihre biochemische und genetische Einzigartigkeit, was ein Fehler ist. Die Behandlungen sollten dem Patienten angepasst werden, nicht umgekehrt.

Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, der Verkrümmung ohne irgendeine Hilfe von Medikamenten, Operationen oder Korsetts Einhalt zu gebieten. Ja, die Skoliose kann mit kostengünstigen Methoden behandelt und natürlich rückgängig gemacht werden. Die Schlüssel sind Früherkennung, proaktive Prävention und ergänzende Behandlungsprotokolle, die sehr sorgfältig an die Individualität des Patienten angepasst werden. Während die wirklich spürbaren Ergebnisse ein paar Monate dauern können, können die langfristigen Vorteile im Gegensatz zu Korsettierung und Operation dauerhaft erhalten bleiben werden, solange der Patient fleißig die Protokolle befolgt.

Die spinale Manipulation durch Chiropraktik kann Wunder an einer skoliotische Wirbelsäule bewirken, nicht nur durch das Management von Rückenschmerzen, sondern auch bei der Wiederherstellung der spinalen Integrität. Aber sie stellt keine Art von Manipulation der Wirbelsäule dar. Sie muss von einem speziell in modernen, fortgeschrittenen Techniken geschulten Chiropraktiker durchgeführt werden, mit geringer Kraft und speziellen Techniken, weil die normalen chiropraktischen Manipulationen zu weiterer Instabilität führen können und die Wirbelsäule weiter verbiegen.

Spezielle Rücken Übungen, die vom Patienten gewissenhaft durchgeführt werden, bauen eine stärkere Rückenmuskulatur auf, entwickeln die Flexibilität der Wirbelsäule und fördern die richtige Haltung. Eine Stabilisierung der Wirbelsäule und bessere Koordination werden auch durch Fitness-Training und funktionelles Training verbessert. Einzigartige Streck- und core- stabilisierende Übungen können Wunder in der Neuausrichtung einer subluxierten Wirbelsäule bewirken. Ernährungstherapie und Nahrungsergänzung zum Mängelausgleich für die Gesundheit der Wirbelsäule können zu Ergebnissen führen, die einfach erstaunlich sind. Der Grund ist, dass die Veränderungen in der Ernährung durch die Stoffwechsel-Typisierung einen Segen darstellen. Unbeabsichtigte Vorteile sind dabei die Reduzierung oder vollständige Heilung anderer Erkrankungen wie Depressionen, Diabetes, Bluthochdruck und Herzerkrankungen.

Eine weitere tolle Eigenschaft natürlicher Strategien ist, dass sie die Patienten unterstützen können. Sie beginnen zu erkennen, dass sie das Ergebnis ihrer Behandlungen kontrollieren können. Dies trägt viel zu ihren Erfolgen bei der Rückbildung ihrer Skoliose bei. Mit der richtigen Anleitung und Unterstützung von ihrem Chiropraktiker werden sie die Tatsache akzeptieren und sich an der Tatsache erfreuen, dass ihre Gesundheit wirklich in ihren Händen liegt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

subscribe

JOIN OUR MAILING LIST.

Be the first to learn about health and scoliosis research and special events.